Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur für Sachsen – Detlef Wuttke

Vertrauen und Sympathie bei meinen Kunden zu gewinnen ist mein Anspruch als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur. Bei der Katastervermessung, Grenzermittlung und beim Erstellen von Gutachten geht es um das Eigentum der Kunden. Ich garantiere umfassende rechtliche und fachliche Hilfe - verständlich und professionell.

Info-Telefon: 0371 400 79 60
Maximal 4 Stunden Reaktionszeit

kontakt[at]wuttke-vermessung.de
Fax 0371 400 79 61 | Markt 5, 09111 Chemnitz

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur für Sachsen – Detlef Wuttke

Vertrauen und Sympathie bei meinen Kunden zu gewinnen ist mein Anspruch als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur. Bei der Katastervermessung, Grenzermittlung und beim Erstellen von Gutachten geht es um das Eigentum der Kunden. Ich garantiere umfassende rechtliche und fachliche Hilfe - verständlich und professionell.

Katasterdaten sachsenweit ab dem 21.05.21 abgeschaltet

Eine Systemumstellung bringt Störungen in der Datenbereitstellung. Lesen Sie hier, was zu beachten ist.

Digitale Vorreiter

Man denkt es gar nicht, aber das amtliche Ver­messungswesen im Frei­staat Sachsen ist im Punkt Digitalisierung sehr gut aufgestellt.
Mit dem amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem ALKIS steht den Vermessungsstellen zur Datengewinnung, -verarbeitung und -präsentation seit über 5 Jahren ein sehr modernes einheitliches System zur Verfügung.
Nun erfolgt ab dem 07.06.21 eine Umstellung auf ALKIS 2.O.

Diese Information erhielten wir vor Kurzem vom verant­wortlichen Staatsbetrieb GeoSN.

Da alle Vermessungs- und Katasterstellen, sei es der Staatsbetrieb GeoSN, die Landratsämter, die Vermessungsämter der kreisfreien Städte oder die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (ÖbVI), die gleiche zentrale Datenquelle nutzen, sind sie alle von dieser Umstellung gleichermaßen betroffen.

Durch das Abschalten des IT-Fachverfahrens wird es zwangsläufig zu Störungen in den gewohnten Abläufen bei Katastervermessungen und der Bereitstellung von Daten kommen.
Was ist für Interessenten, Kunden und Antragsteller nun im Einzelnen zu beachten?

Flurkarten schnell noch bestellen!

Zwischen dem 21.05. und 26.05.21 können keine

• amtlichen Flurkarten
• Flurstücks-und Eigen­tümernachweise und besonders auch für Bauwillige und Planer keine
• Flurstücks-und Eigen­tümernachweis mit Angaben zu benachbarten Flurstücken (auch Bauwerberliste genannt) erstellt werden.

Aufgrund eigener Erfahrungen mit Systemumstellungen ist der genannte Termin 26.05.21 jedoch mit Vorsicht zu betrachten. Ich gehe eher davon aus, dass wir um den 15.06.21 wieder in der gewohnten Weise diesen Service anbieten können.

Ab 27.05.21 soll es zwar wieder eine Datenbereitstellung geben, aber bis zum Abschluss der Umstellung sind diese Daten nicht mehr tagesaktuell (Stand 20.05.21).

Kostenauskünfte gibt es ohne Unterbrechung

Exakte Kostenauskünfte für Katastervermessungen in Sachsen benötigen zwar auch die Auskunfts- und Präsentationskomponente von ALKIS, aber wir sind in der Lage aus anderen IT-Fachsystemen Infor­mationen zu ziehen. Somit ist dieser Service ohne große Einschränkung möglich.

Eilige Katastervermessungen

Die Systemumstellung führt natürlich zu Einschränkungen in der Bereitstellung von Vorbe­reitungsdaten für Katastervermessungen durch die unteren Vermessungsbehörden.
So hat uns zum Beispiel das Landratsamt des Erzgebirgskreis den 18.05.21 als letztes Datum zur Beantragung genannt. Wir müssen davon ausgehen, dass bis Mitte Juni keine neuen Datenlieferungen erfolgen können und es dann noch zu einem Vorbereitungsstau kommen kann.

Also, wer nicht warten kann, sollte schnell noch seine Anträge auf Katastervermessung und Abmarkung beim ÖbVI stellen. Für eine schnelle Bear­beitung bei mir nutzen sie folgende Formulare:

Antrag auf Flurstücksbildung
Antrag auf Grenzwiederherstellung
Antrag auf Gebäudeaufnahme

Alles wird gut

Systemumstellungen sind von Zeit zu Zeit notwendig. Unser modernes zentrales amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem ALKIS hat viele Vorteile für die Anwender und Nutzer.
Der Service Desk im GeoSN macht einen guten Job. Unsere Erfahrungen zeigen aber, dass Systemumstellungen in unserer digitalen komplexen Welt nicht ohne Probleme ablaufen. Denn immer mehr merkt man, dass häufig nicht der Mensch das System beherrscht, sondern das System den Menschen.

Da hilft es nur einen klaren Verstand zu bewahren, an­passungsfähig zu sein und Geduld zu haben.

Detlef Wuttke

Grenzstein fehlt? Bitte setzen!

Es sollen neue Grenzsteine gesetzt werden, weil wegen Verkauf, Schenkung oder Beleihung aus Ihrem Grundstück ein Teil herausgemessen werden soll.

Oder, an Ihrer Grenze fehlt ein Grenzstein, beziehungsweise Sie sind der Meinung, dass die vorgefundene Grenzmarke nicht stimmt. Das kann verschiedene Ursachen haben: Die Grenzmarke ist nicht auffindbar, entfernt oder beschädigt worden. Natürlich kann sie auch versetzt worden sein.

Hier kann ich Ihnen helfen, denn im ersten Fall führe ich für Sie eine Flurstücksbildung durch, in den anderen Fällen eine Grenzermittlung und behebe den Abmarkungsmangel durch das Setzen einer neuen Grenzmarke.

Kostenrechner zur Gebäudeaufmessung

In Sachsen besteht eine Gebäudeeinmessungspflicht durch die Eigentümer. Nur so können die Geobasisinformationen der Grundstücke aktuell gehalten werden. Gleichzeitig sichern die Antragsteller durch den Gebäudeeintrag in das amtliche Kataster ihr Eigentum.

Zuständig sind die Öffentlich bestellten Vermesser. Der Gebührenrechner informiert Sie schnell über die entstehenden Kosten.

Übrigens: Mit der Antragsstellung sind Sie Ihrer Pflicht bereits nachgekommen.

Auf wie vielen Flurstücken soll eine Gebäudeaufmessung erfolgen?

Beachten Sie bitte: Nebeneinander liegende Flurstücke des selben Eigentümers werden als eine wirtschaftliche Einheit gesehen. Hierbei ist von den zukünftigen Eigentumsverhältnissen auszugehen. Geben Sie in diesen Fällen als Anzahl ``1`` ein.

Flurkarten und Eigentümerangaben für Sachsen online bestellen

Amtliche Flurkarten und Luftbilder sowie Informationen zu Flurstücken oder Eigentümerangaben erhalten Sie online über wuttke map. Durch Angabe der Flurstücksnummer oder Lagebezeichnung Ihres Flurstücks können Sie den entsprechenden Antrag stellen.

Diese Daten sind für den Bauantrag aber auch Aufträge bei Behörden und Versorgungsunternehmen sowie für die eigenen Grundstücksunterlagen nützlich.

ONLINE-FLURKARTENBESTELLUNG

Katasterdaten sachsenweit ab dem 21.05.21 abgeschaltet

Katasterdaten sachsenweit ab dem 21.05.21 abgeschaltet

Eine Systemumstellung bringt Störungen in der Datenbereitstellung. Lesen Sie hier, was zu beachten ist. Digitale Vorreiter Man denkt es gar…

Mord wegen einer Grenze?

Mord wegen einer Grenze?

Letzte Woche strahlten ARD und ORF den packenden Krimi „Steirerwut“ aus. Ein Mann, erhängt in seiner Scheune. Schnell war klar,…

Eine Stadtgrenze als besondere Katastergrenze

Eine Stadtgrenze als besondere Katastergrenze

Die Gemarkungsentwicklung am Beispiel der kreisfreien Stadt Chemnitz in Sachsen. Grenzen werden im Liegenschaftskataster nachgewiesen. Sie be­grenzen das Eigentum, also…

Grundstücksangelegenheiten von zu Hause aus erledigen- Zeitgemäße digitale Möglichkeiten im Liegenschaftskataster

Grundstücksangelegenheiten von zu Hause aus erledigen- Zeitgemäße digitale Möglichkeiten im Liegenschaftskataster

Das zu Hause sein während der Pandemie bringt auch Gewinne an Zeit mit sich. Zeiten, die genutzt werden können, um…

Aktionsradius 15 Kilometer selber amtlich bestimmen

Aktionsradius 15 Kilometer selber amtlich bestimmen

Allgemeinverfügung COVID 19 – Sachsen   15 km Abstand exakt ermitteln Anleitung in 3 Schritten Das Oberverwaltungsgericht hat am 7.…

Was macht ein Vermessungsingenieur?

Die Eigentumsgrenzen müssen örtlich vermessen und gekennzeichnet sein. Die Daten zu den Grenzen der Flurstücke, zum Gebäudebestand und zur Nutzung des Grundstücks sind in einem Liegenschaftskataster nachzuweisen.

Das sind alles hoheitliche Aufgaben. Neben dem Vermessungsingenieur im öffentlichen Dienst gibt es noch die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure – kurz ÖbVI genannt. Der Freistaat Sachsen bedient sich dieser Freiberufler zur Erfüllung seiner Aufgaben.

Wann brauche ich einen öffentlich bestellten Vermessungsingenieur?

Laut Sächsischem Vermessungs- und Katastergesetz (SächsVermKatG) sind die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure für Katastervermessung und Abmarkungen zuständig.

Also immer wenn Vermessungen an Grundstücken vor Ort notwendig sind, ist die Leistung eines ÖbVIs erforderlich. Grenzermittlung, Flurstücksteilung, Gebäudeaufmessung und das Setzen von Grenzsteinen gehören zur Katastervermessung.

Der ÖbVI arbeitet – auf Grundlage der gültigen Gesetze und Rechtsverordnungen – unparteiisch und rechnet seine Leistungen nach einer Gebührenordnung ab. Gemeinsam mit den Fachkräften seines Vermessungsbüros führt er die Vermessungsleistungen für Sie vor Ort aus.

Worin besteht der Unterschied zwischen ÖbVI und Vermesser?

Sowohl der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur als auch ein „normaler“ Vermesser bezeichnen sich als Geodäten. Grundlage dafür ist ein Studium oder eine Ausbildung im Bereich der Geodäsie.

Die öffentlich bestellten Vermessungsingenieure sind dabei die Spezialisten im Bereich der Katastervermessung. Sie müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um für die hoheitlichen Vermessungsaufgaben durch den Freistaat Sachsen bestellt zu werden.

Neben der fachlichen Qualifikation muss der ÖbVI umfangreiche Rechtskenntnisse besitzen und diese tagtäglich anwenden können.

Im Gegensatz zum ÖbVI führen Vermessungsingenieure, -techniker und ihre Assistenten des Vermessungsbüros Ingenieurvermessungen aus. Sie sind bei der Planung, der baubegleitenden Vermessung und der Dokumentation von Gebäuden oder Anlagen unerlässlich.

Auch diese Leistungen kann ich für Sie erbringen. Mit meinem Team der Wuttke Ingenieure gehöre ich zu den leistungsstärksten Unternehmen im Bereich Ingenieurvermessung und bin darüber hinaus Partner für die Datengewinnung im Raum.

Meridiansäule K13

Wir unterstützen die Arbeit des Mercatorvereins e.V. .

Gern stellen wir auf dieser Internetseite Platz für Informationen rund um das Projekt K13 – Eine Meridiansäule in Chemnitz-Kleinolbersdorf zur Verfügung.

Zusammenarbeiten mit Behörden

Der ÖbVI Detlef Wuttke bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Wir unterstützen Sie beispielsweise bei der Bestellung von Flurkarten.

Zusammenarbeit mit Behörden

Eigentümer

Sie haben einen Grenzstreit mit Ihrem Nachbarn? Gern unterstütze ich Sie mit meinem Fachwissen und meiner Erfahrung.

Infos für eigentümer

Bauherren, Architekten, Ingenieure

Ich unterstütze Sie allumfassend bei der Planung und Vorbereitung neuer Projekte. Nutzen Sie die Vorteile einer Zusammenarbeit mit mir als ÖbVI.

Mein Kontakt

Katasterdaten sachsenweit ab dem 21.05.21 abgeschaltet

Eine Systemumstellung bringt Störungen in der Datenbereitstellung. Lesen Sie hier, was zu beachten ist. Digitale Vorreiter Man denkt es gar…

weiterlesen

Mord wegen einer Grenze?

Letzte Woche strahlten ARD und ORF den packenden Krimi „Steirerwut“ aus. Ein Mann, erhängt in seiner Scheune. Schnell war klar,…

weiterlesen