Aktuelle Nachrichten

26.08.2016 Wie tief sollen Grenzsteine liegen?

Hier auf dem Foto ist er durch natürliches Rutschen eines Steilhanges über die Jahrzehnte verschüttet worden. Wir fanden ihn bei der Grenzermittlung in 50 cm Tiefe. Dieser Grenzstein wird jetzt höher gesetzt. Natürlich nur so hoch, dass er nicht zu Beeinträchtigungen führt. Verbleibt er tiefer als das Gelände, wird seine Tiefe gemessen und in den Bestandsdaten des Liegenschaftskatasters erfasst. Das erleichtert seine Suche in der Zukunft.

Grenzermittlungen gehören zu den Katastervermessungen. Lesen Sie mehr dazu unter: www.wuttke-vermessung.de/leistungen