Aktuelle Nachrichten

01.06.2014 Projekt K13- Eine Meridiansäule für Chemnitz

Der Görlitzer Meridianstein

Lange hege ich schon diesen Gedanken. Den 13. Längengrad, der unsere Stadt von Nord nach Süd durchquert, zu kennzeichen und damit die Arbeit der Geodäten auch hier zu würdigen. Ein neues Wahrzeichen zu schaffen. Ein Sightseeing als Ort des Erlebnisses und der Begegnung mit der Wissenschaft über die Ausmaße und die Abbildung unserer Erde.

Das Projekt und die Finanzierung steht. Nun geht es darum die größte Hürde zu überwinden: Die Stadtverwaltung Chemnitz vom Projekt überzeugen. Das ist schwerer als gedacht! Ein Bürger, der eine Idee und diese für alle Bürger umsetzen möchte. Damit hat man Probleme. Besonders deshalb, weil es mit Entscheidungen und Veranwortungsübernahme verbunden ist.

Am Samstag war ich 2 Längengrade weiter in Görlitz. Natürlich habe ich dort den Meridianstein aufgesucht. Ich kann den Chemnitzern sagen: “Die Meridiansäule von Chemnitz wird schöner!”