Aktuelle Nachrichten

05.05.2015 Lunarische Spiegel – die Chemnitzer Künstlerin Anja Elze zieht mit Ihren Bildern und Skulpturen viele Besucher in Ihren Bann.

Ausstellung von Anja Elze

Nach der Ausstellung von Fotograf Heinz Hammer 2013 und dem Chemnitzer „Cartoonnichtgut“ Rainer Bach 2014 waren die Büroräume der wuttke geogroup 2015 die Galerie der Chemnitzer Künstlerin Anja Elze. Unter dem Titel „Lunarische Spiegel“ stellte Anja Elze Grafiken, Gemälde und Skulpturen aus.

Die Ausstellung war ein voller Erfolg. Bereits bei der Vernissage im Januar waren über 80 Interessenten anwesend und ließen sich von den Bildern inspirieren.              

 

„Vielen Dank für diese schöne Ausstellung. Anja Elze hat es wie immer verstanden Gesichter hinter den Gesichtern zu sehen und das ewig weibliche in ihren Göttinnen und anderen Figuren einzufangen. Die Mystik, das Geheimnisvolle auf der einen Seite, eine moderne innovative Firma – die Genauigkeit und Präzision auf der anderen Seite, das ergibt eine beeindruckende Symbiose.“

 

Dieser Eintrag in das Gästebuch der Ausstellung spiegelt ganz wunderbar die Empfindungen und Eindrücke wieder, welche die Besucher der Ausstellung und die Mitarbeiter der wuttke geogroup im betrachten der Bilder spüren konnten.

 

Insgesamt ließen sich über 350  Besucher von den Exponaten Anja Elzes in den Bann ziehen.

 

Lunarische Spiegel – eine spannende, inspirative Ausstellung und ein voller Erfolg für die Künstlerin und die wuttke geogroup.         

 

Auch im kommenden Winter wollen wir jungen Künstlern aus der Region die Möglichkeit geben, bei der wuttke geogroup am Chemnitzer Markt auszustellen. Natürlich zu fairen Bedingungen für den Künstler.

 

Ihre Vorschläge werden gern entgegen genommen. Melden Sie sich bitte via Mail unterkontakt(at)wuttke-geogroup(dot)de.

 

  

Sebastian Bernhardt                                                                                                                                                                                   



Weitere Nachrichten zum Thema