Nachholen von Abmarkungen

Nicht immer ist es sinnvoll, bei der Grenzfestlegung Grenzmarken zu setzen, beispielsweise wenn Baumaßnahmen bevorstehen und die Gefahr besteht, dass die Grenzsteine beseitigt oder beschädigt werden könnten, oder einfach beim Bau stören. In diesen Fällen wird die Abmarkung ausgesetzt und später nachgeholt. Farbmarkierungen oder Holzpfähle können vorübergehend Anhalt zur Grenzziehung bieten. Sie ersetzen jedoch nicht die amtliche Abmarkung.

Den Antrag auf Nachholen der Abmarkung als PDF herunterladen.

 

FORMULAR GRENZSTEIN SETZEN

Warum neue Grenzsteine gesetzt werden müssen

In Sachsen gibt es eine gesetzliche Abmarkungspflicht. Alle Bruchpunkte einer Grenze sind mit festen, dauerhaften und örtlich erkennbaren Grenzmarken, wie zum Beispiel Grenzsteinen, zu versehen.

Das geht natürlich nicht überall. Deshalb muss bei einzelnen Punkten von der Abmarkung abgesehen werden. Das ist beispielsweise der Fall, wenn sie innerhalb eines Gebäudes oder eines Gewässers liegen. Bei bevorstehenden Baumaßnahmen kann die Abmarkung zeitlich ausgesetzt werden. Wenn die Baumaßnahme abgeschlossen ist, muss jedoch die Abmarkung nachgeholt werden. Zuständig hierfür sind immer die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure.

Kosten für neue Grenzmarken

Die Kosten richten sich nach der 2. Sächsischen Vermessungskostenverordnung. Je Grenzmarke ist mit einer Gebühr von 61 € zu rechnen. Eine Grundgebühr von 205 € entfällt, wenn das Nachholen der Abmarkung im Zusammenhang mit einer anderen Katastervermessung erfolgt. Zum Beispiel, wenn der Bauherr die Gebäudeeinmessung für das Liegenschaftskataster gleichzeitig mit beauftragt, entfällt die Grundgebühr für das Setzen der Grenzsteine. Derjenige, der den Antrag stellt, oder bei der ursprünglichen Katastervermessung gestellt hat, trägt die Kosten.

Es wird darauf hingewiesen, dass es im § 919 (3) BGB eine zivilrechtliche Regelung zu den Kosten der Abmarkung zwischen den Beteiligten gibt. Eine schriftliche Kostenregelung und -erklärung zwischen den Beteiligten, vor Messbeginn, sichert den Nachbarschaftsfrieden.

Der ÖbVI, der die Abmarkung ausgesetzt hat, ist nicht bekannt

Was ist allerdings zu tun, wenn der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur, der die Abmarkung ausgesetzt hat, nicht bekannt ist? Dann kann Ihnen eine Anfrage bei der unteren Vermessungsbehörde in den Landratsämtern oder in Dresden, Leipzig und Chemnitz helfen. Dort sind sämtliche Vermessungssachen registriert und der Name des betreffenden ÖbVI kann festgestellt werden.

Dieser benannte ÖbVI ist zum Nachholen der Abmarkung verpflichtet. Gibt es den betreffenden ÖbVI nicht mehr, wird ein anderer ÖbVI diese Leistung ebenfalls erbringen.

Ablauf des Nachholens der Abmarkung

Der Öffentlich bestellte Vermessungsingenieur, der eine Abmarkung aussetzt, ist verpflichtet, die Abmarkung nach dem Wegfallen der Aussetzungsgründe nachzuholen und den Grenzstein zu setzen.

Nun kann ich als ÖbVI nicht alle Messungsorte überwachen. Darum bin ich auf die Unterstützung der Eigentümer angewiesen.

Zum Grenztermin erläutere ich die weitere Verfahrensweise und übergebe dem Antragsteller der Katastervermessung, dort wo es zur Aussetzung der Abmarkung gekommen ist, ein Informationsblatt mit Rückantwort.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, bitte ich um eine Information, am besten mit Hilfe der Rückantwort. Ein erneuter Vermessungsantrag ist nicht notwendig, weil der bestehende Antrag erst mit dem Nachholen der Abmarkung abgeschlossen wird.

Grenzsteine setzen

Wenn ein Grenzstein gesetzt wird, werden Sie rechtzeitig vor Messbeginn informiert. Am Tag der Vermessung werden die Grenzmarken eingebracht. Ich versuche spezielle Granitgrenzsteine zu setzen. Sollte das nicht möglich sein, werden andere Grenzmarken, wie Messingbolzen oder Kunststoffmarken, eingebracht.

Gegen die Abmarkung haben die Angrenzer ein Widerspruchsrecht, jedoch nicht gegen die ermittelte Lage der Grenzmarke.

Weitere Leistungen des Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs

Flurkarten und Eigentümerdaten

Ich bin befugt, Daten des amtlichen Liegenschaftskatasters, wie aktuelle Flurkarten, Grundstückseigentümer oder Ergebnisse der Bodenschätzung an Sie herauszugeben. In meinem Online-Shop werden Sie mit wenigen Angaben schnell die gewünschten Informationen und Daten finden und bestellen können. Wir liefern am nächsten Arbeitstag oder, wenn es notwendig ist, auch sofort. Modern ist hier auch die Zahlweise: PayPal ist erlaubt!

Grenzermittlung

Grenzfeststellungsverfahren führen zu amtlichen und örtlich durch Grenzmarken gekennzeichneten Grenzen. Damit gehen Sie beim Zaunbau oder bei der Errichtung von Gebäuden sicher, beugen Grenzstreitigkeiten vor oder schaffen Klarheit zu den Grenzen. Ist eine Grenzmarke wegen anstehender Baumaßnahmen gefährdet oder gar entfernt worden, bin ich ebenfalls Ihr fachkundiger Ansprechpartner. Ist eine Baumaßnahme abgeschlossen und können jetzt vorher ausgesetzte Abmarkungen nachgeholt werden, reicht ein Anruf und die Grenzsteine werden neu gesetzt.

Flurstücksbildung

Aus Ihrem Grundstück soll zum Verkauf, zur Schenkung oder zur Beleihung ein Teil herausgemessen werden. Diese Teilungsvermessung führe ich für Sie aus. In einem bestimmten Umfang werden bestehende Grenzen ermittelt und die neuen Grenzen festgelegt. Sie erhalten einen Fortführungsnachweis zu Ihrem Flurstück. Dieser ist die Voraussetzung zur Abschreibung des Grundstückteils im Grundbuch.

Den Antrag auf Flurstücksbildung direkt als PDF herunterladen.

Gebäudeaufmessung

In Sachsen gibt es eine Einmessungspflicht für neu errichtete Gebäude. Der Gebäudeeigentümer hat dies zu veranlassen. Die Frist beträgt zwei Monate mit Abschluss der Baumaßnahme. Der Gebäudeeigentümer ist Träger der Kosten. Ich nehme gern Ihren Antrag entgegen. Gemeinsam bestimmen wir anschließend den Vermessungszeitraum.

Den Antrag auf Gebäudeaufnahme als PDF Herunterladen.

Gutachten

Als ausgebildeter Sachverständiger und öffentlich bestellter Gutachter liefere ich Ihnen Gutachten zu Grenzen, Abständen und Vergütungen im Vermessungswesen. Viele Jahre arbeite ich für Gerichte und erstelle unparteiische Gerichtsgutachten. Aber auch Gutachten für Jedermann sind kein Problem und werden fachlich exakt ausgeführt. Verkehr- und Baugutachten werden von Spezialisten meines Ingenieurbüros erstellt.

Amtlicher Lageplan und Gebäudeabsteckung

Bauanträge fordern einen Lageplan. Wir sind Spezialisten im Abstandsrecht für Bauvorhaben. Als ÖbVI sorge ich dafür, dass die Grundstücksgrenzen exakt eingetragen werden. Mit diesem Produkt kommen Sie Ihrer Baugenehmigung ein großes Stück näher. Entstehen öffentlich-rechtliche Baulasten auf Nachbargrundstücken, führen wir die Berechnung und Darstellung in speziellen Plänen aus.