Team

Leistungsstark als ÖbVI?
Das geht nur mit einem starken Team.

Ich möchte Ihnen meine Mitarbeiter für die Katastervermessung vorstellen:

Der Kundenberater

Bei Alexander Neumeister können sie sich wohlfühlen. Er berät sie zu allen Belangen der Katastervermessung und kümmert sich um ihr Anliegen.

Alexander Neumeister ist seit dem Jahr 2002 als Fachkraft bei mir tätig. Mit seiner langen Berufserfahrung und durch seine charmante Art, ist er bei den Kunden sehr beliebt.

Als Vater von vier Kindern leitet er mit seiner Frau Janett in seiner Heimatstadt Hainichen nach der Arbeit noch ein Familienunternehmen.

Ole Graßnickel

Der Mann von der Grenze

Seit 1998 ist Ole Graßnickel bei mir beschäftigt. Schon seine Lehre zum Vermessungstechniker hat er bei mir absolviert. Er wohnt in Kühnhaide, auf dem Kamm des Erzgebirges, einem der kältesten Orte des Landes.

Dort kann er auch nach der Arbeit genügend Grenzerfahrungen sammeln, denn sein Grundstück liegt direkt an der Bundesgrenze zu Tschechien.

Bei der Arbeit taut Herr Graßnickel jedoch auf. Die vielen Rückmeldungen zufriedener Kunden in Bezug auf seine Tätigkeit sprechen für sich.

Der Souveräne

Tobias Hilbert bringt alles mit, was eine Fachkraft für Katastervermessung auszeichnet: Fachlich perfekt und souverän im Umgang mit allen Beteiligten.

Der zweifache Familienvater stammt aus Großrückerswalde im Erzgebirge.

Miriam Blei

Die Frau in unserer Reihe

Unser Beruf ist männergeprägt. Wenige Frauen „stehen“ in diesem Berufsfeld, besonders im Außendienst, „ihren Mann“. Meine Fachkraft Miriam Blei gehört dazu. Sie ist in der Katastervermessung, besonders in der ländlichen Neuordnung, „groß geworden“. Sowohl als Spezialistin auf diesem Gebiet als auch als Frau rundet sie mein Team ab. Sie ist zweifache Mutter und steht uns nach ihrer Elternzeit seit Februar 2017 wieder zur Verfügung.

Der Katasterfuchs

Heinz-Walter Röcher, geboren im schönen Siegerland, ist ein echter Katasterfuchs.

Viel länger als ich und zwar schon seit 1966 (!), ist er in der Katastervermessung tätig.

Er „riecht“ förmlich die Grenzsteine. Für mich ist es immer der Höhepunkt eines Grenztermins, wenn er zum Beweis der Richtigkeit einer Grenzfeststellung, Scherben der vorgefundenen unterirdischen Sicherung, aus seiner Jackentasche zieht.

Heinz-Walter Röcher
Gudrun Förster

Die Gutachterin

Gudrun Förster unterstützt mich bei der Erarbeitung von Baugutachten.

Sie ist in Torgau geboren und studierte Industrie- und Spezialbau an der Ingenieurhochschule Cottbus. Seit 2007 ist sie als Bauingenieurin und Projektleiterin bei mir beschäftigt.

In ihrer Freizeit ist sie eine begeisterte Science-Fiction-Leserin.

Im Außendienst werden meine Mitarbeiter durch Vermessungsgehilfen und Auszubildende unterstützt.

Übrigens:
Die Wuttke Geogroup ist der größte Ausbildungsbetrieb für die Berufe der Geoinformationstechnologie im Freistaat Sachsen.